Musik-Kurswochen
Arosa
June – October 2020

Michela Scali
Michela Scali wurde in Mendrisio/Tessin, geboren. Im Alter von vierzehn Jahren begann sie ihren musikalischen Weg bei der dortigen Civica Filarmonica. 1989 lernte sie Omar Zoboli kennen, bei dem sie wichtige Impulse bekam, so dass sie an der Musik-Akademie Basel ihre professionelle Ausbildung bis zum Lehrdiplom (1995) fortsetzte. Ein Jahr später erlangte sie nach einem Praktikum im Radio- und im Sinfonieorchester Basel das Orchesterdiplom. Anschliessend studierte sie an der Musikhochschule Zürich bei Louise Pellerin und war Stipendiatin der Bruno Schuler-Stiftung. Ihr Abschlussexamen errang sie mit einer Auszeichnung (1999).

Ihre zahlreichen Orchestererfahrungen sammelte sie in Klangkörpern wie dem europäischen Gustav Mahler-Jugendorchester (Kent Nagano 1997, Claudio Abbado 1998, Franz Weser-Möst 1999) bei dem sie zusätzlich Stipendiatin war, der Camerata Academica Salzburg (u.a. Sir Roger Norrington und Leonidas Kavakos), dem Orphis (Orchester Philharmonique Suisse: u.a. Susanna Mälkki), dem Kammerorchester Basel, dem Orchester Symphonique du Jura.
Kammermusikalisch ist sie regelmässig an verschiedene Festivals beschäftigt wie September Musik (Maribor/SLO), Festival Oleg Kagan (Tegernsee/D), September Musical Montreux, mit dem eigenen Ensemble bariolé (1996-2004) und mit der Pianistin Nadia Belneeva (seit 2015).

Michela Scali begann ihre pädagogische Tätigkeit im 1994 an der Musikschule Bad Säckingen/D; im 2000 wechselte sie an die Allgemeine Musikschule Oberwallis und ist seit 2006 an die regionalen Musikschule Liestal und der Musikschule und an der Hochschule für Musik in Basel tätig.

Im Sommer erteil sie seit 2001 verschiedene Kurse in Arosa (Assistenz für Blasorchester, Dopperlrohrblattwoche und gemischte Kammermusik).
Courses
Ensemblespiel für Bläser