d
e
Musik-Kurswochen
Arosa
Juni – Oktober 2018
So 29. Juli - Sa 4. August 2018
Barockgesang – Ein Heiliger? Ein Verrückter? Domenico Scarlatti Missa «La Stella»
Leitung
Alexander Seidel
Assistenz
Daniel Trumbull (Cembalo)
Beatrice Voellmy (Vocal Coach)
Thema
2018 wagen wir, ein selten gespieltes Juwel anzubieten, und laden erfahrene Chorsänger/-innen (vor allem Tenöre und Bässe sind besonders angesprochen!) ein, mit uns auf eine nicht alltägliche Entdeckungsreise zu gehen.

Die Missa «La Stella» ist für vierstimmigen Kammerchor mit Solisten und verlangt nach farbigem Continuo: Orgel, Cembalo, Laute und Viola da Gamba werden in unserem Konzert am 4. August 2018 dafür sorgen.

Garantiert sind viele Gänsehautmomente und unbeschwerte Freude bei Singen!

Endecken Sie mit uns das Juwel, dass Scarlatti für St. Maria Maggiore in Rom komponierte, als Alessandro Scarlatti (der Vater von Domenico) dort Kapellmeister war. Als er die Messe komponierte, machte er von mehreren Stilen Gebrauch: Die beiden erste Teile schreibt er im Stile Concertato mit Solisten, die aus dem Chor heraus singen, die späteren Teile, ab dem Credo schreibt er im Stile vetero. Und notiert diese im alten Stil. Das Agnus Dei ist sogar fünfstimmig angelegt.

Er erbrachte so den Nachweis, dass er über die nötigen Kenntnisse verfügte, um die für die damalige Zeit charakteristischen komplexen Strukturen, zu beherrschen.

Wie bei jedem herausragenden Komponisten, stehen all diese Fragen aber im Hintergrund: vorgründig ist, dass diese Messe ein noch unentdecktes, kostbares Juwel an Klangschönheit ist. Und deshalb bringen wir sie nach Arosa!
Zielgruppe
Studierende, fortgeschrittene Laien, erfahrene Chorsänger/-innen, Musiker/-innen
Unterrichtsform
Ensembleproben

Abschlusskonzert am Samstag in der evang. Dorfkirche Arosa.